Geldklammer Materialien

Welches Material Sie für Ihre Geldklammer wählen sollten


Geldklammern werden aus verschiedensten Materialien gefertigt – Meist aus besonders langlebigen und hochwertigen Materialien. Geldscheinklammern aus hochwertigen Materialien werden gerne zu besonderen Anlässen verschenkt. Entdecken Sie in diesem Beitrag 6 beliebte Materialien, sowie ihre Vorteile und Nachteile.

 

Gold Geldklammer

Goldene Geldscheinklammern wirken sehr luxuriös und elegant. Achten Sie beim Kauf, ob es sich um echtes Gold oder nur um die Farbe Gold handelt. Geldklammern in der Farbe Gold sind sehr beliebt.

Silber Geldklammer

Der klassisch silbrig-weiße Glanz wirkt edel und luxuriös. Achten Sie beim Kauf, ob es sich um echtes Silber oder nur um die Farbe Silber handelt.

Edelstahl Geldklammer

Die wohl meistverkaufteste Geldklammer ist wohl aus Edelstahl. Sie ist im Gegensatz zu den anderen Edelmetallen bereits besonders preiswert zu haben. Polierter Edelstahl wirkt optisch wie Silber. Matierter Edelstahl wirkt optisch wie Platin.

Carbon Geldklammer

Geldklammern aus echtem Carbon sind leicht, robust und langlebig. Achtung: Oft werden Geldklammern lediglich mit Carbon-Optik angeboten. Dieses Material wirkt besonders sportlich und jugendlich. Reisen Sie oft mit dem Flugzeug? Dann ist eine Geldscheinklammer aus Carbon für Sie ideal. Da sie nicht metallisch ist, sind Carbon Geldklammern nämlich „Scanner-sicher“. Sie können als Metalldetektoren passieren ohne Geldscheine und Kreditkarten entfernen zu müssen.

Leder Geldklammer

Während alle anderen Materialien die Geldscheine und Kreditkarten durch das Material selbst zusammenhalten, benötigt die Geldklammer aus Leder Magneten. Achtung: Geldscheinklammern mit Magnet werden nicht zum Halten von Kreditkarten empfohlen. Der Magnet kann sich negativ auf die Kreditkarten auswirken.

Platinum Geldklammer

Das Angebot von Platinum Geldklammern ist eher rar. Dieses Material besticht durch seine Begehrtheit, seinen hohen Preis und ist damit besonders luxuriös.